Über uns

ÜBER UNS

„Wenn du schnell gehen willst, gehe alleine. Wenn du weit gehen willst, gehe gemeinsam mit anderen.“ – afrikanisches Sprichwort

PASU gibt zurück – an die Menschen und die Umwelt. Diese Maxime wird besonders in dem oben genannten afrikanischen Sprichwort verdeutlicht und bildet das Grundgerüst unseres Labels. Wir sind so nachhaltig wie möglich und arbeiten daran unsere Nachhaltigkeitsstandards stets auf dem aktuellsten Stand zu halten. Aus diesem Grund arbeiten wir mit Partnern zusammen, die das selbe Ziel verfolgen. Um das zu überblicken, besuchen wir unsere Partner vor Ort, bevor wir Partnerschaften mit Ihnen eingehen.

Hauptinspirationsquelle für PASU sind Kongo, das Herkunftsland des Gründers und Machers der Marke, sowie Afrika. Das Logo von PASU ist ein eindeutiges Beispiel für die afrikanischen Einflüsse. Es zeigt einen stilisierten Leoparden. Der Leopard gilt als das ursprüngliche Wahrzeichen der demokratischen Republik Kongo.

Die erste Kollektion wurde vom Hamburger Designer Christian von der Heide entworfen. Die Raubkatze dient hier nicht nur als Logo, sondern ist auch Anregung für Muster und Designs. Entstanden sind bei dieser Kooperation hochwertige Urban Classics, die Fairness und Style miteinander kombinieren.

Wir wählen alle Textilien mit Bedacht und Sorgfalt aus und verarbeiten wann immer möglich reine Bio-Baumwolle.
Die gesamte Kollektion wird Fair Trade gehandelt.
Eines unserer nächste Ziele ist es, wann immer möglich, mit natürlichen Farbstoffen zu arbeiten. Wir wollen hierbei auf traditionelle Färbetechniken zurückgreifen, die umweltfreundlich, vegan, hautverträglich und gesundheitlich unbedenklich sind.
In kurzer Zeit werden die PASU-Hangtags ausschließlich aus Recyclingpapier hergestellt.

Für den Versand nutzen wir ausschließlich Versandtaschen aus recyceltem Kunststoff. Wir versenden klimaneutral mit DHL Go Green, um auch hier unseren Anteil zum Klimaschutz beitragen zu können.

Ein Teil unseres Gewinnes  wird internationalen Hilfsprojekten und gemeinnützigen Vereinen gespendet, um auch außerhalb der Modewelt etwas zu bewegen.